7Pines Kempinsk

Ibiza

7Pines Kempinski Ibiza:
„Home Delivery” in der Suite. 

Manchmal möchte man einfach zuhause bleiben, zu zweit sein, gar nicht mehr aus der Tür, den Blick aufs Meer oder in den Pinienwald vom eigenen Balkon aus ganz ungestört genießen – oder neue Freunde zu sich auf die Terrasse auf eine herausragende Flasche Wein, ein paar Tapas oder gleich zum mehrgängigen Abendessen einladen: Im neuen 7Pines Kempinski auf Ibiza ist beides kein Problem. Die eigene Suite in dem Hotel zwischen Mittelmeer und Pinienhain auf dem fünfeinhalb Hektar großen Grundstück nicht weit von Ibizas berühmten Salinen fühlt sich vom ersten Moment wie ein wirkliches Zuhause an – mit besserem Wetter drumherum als daheim, mit dem Salz des Meeres auf den Lippen, den Sonnenstrahlen im Gesicht, dem Geruch nach Pinien und mediterranen Kräutern durch die offene Balkontür. So schön jedenfalls, dass man auch gerne mal dort bleibt, statt jeden Abend ins Restaurant zu gehen.

 

Sommer, sonne & Süden

Was man dann bestellt, kommt Gang für Gang mit dem Drahtesel: „Home Delivery“ nennt sich das, was anderswo Roomservice heißt und weniger originell ist. Denn in dem weitläufigen Gelände hier bringen die Zimmerkellnerinnen und – kellner die Bestellung mit dreirädrigen Lastenfahrrädern bis an die Tür. Das ist nachhaltig, fast geräuschlos, effizent.

Wonach all das schmeckt, was auf den Tisch kommt? Nach Sommer, Sonne, Süden, nach ibizenkischer Mittelmeerküche mit modernen koreanischen Einflüssen. Was einem beim Digestif in den Sinn kommt? Ganz oft ist es die Idee, spontan zu verlängern. Im  neuen Zuhause an Ibizas Westküste.